SIE haben Urlaub - WIR haben das passende Fahrzeug
 

SCHWEDEN + NORWEGEN 2014

derzeit in Überarbeitung


SCHWEDEN

An der Südküste bei Falsterbo finden sich kilometerlange Sandstrände


Das flache Hinterland lädt zu Fahrradtouren ein


die Öresundbrücke


Turning Torso am Südrand von Malmö,
vom spanischen Architekten Calatrava

Schild an einem Kassenautomaten 
in einem kleinen Hafen bei Malmö


 Punkt E: Skumellövsstrand darf mit dem Wohnmobil befahren werden;
ein fantastischer Übernachtungsplatz


 ... und am nächsten Morgen haben wir den 10 km langen Strand mit dem Fahrrad erkundet


Punkt G:
Schloß Lackö am Vänernsee ist schon wegen seiner Lage einen Abstecher wert

http://www.schwedentipps.se/vaestergoetland/schloss-laeckoe/


Punkt H: in Tanumshede sind mitten im Wald etwa 3.000 Jahre alte Felszeichnungen zu bewundern



NORWEGEN

Oslo: Auf der Museumsinsel Bygdøy kann man mehrere Tage zubringen -
befinden sich doch hier insgesamt 6 sehenswerte Museen:

  • das Norsk Folkemuseum: ein Freilichtmuseum mit 155 verschiedenen histori-
          schen Gebäuden  www.norskfolkemuseum.no/





     Wir haben nur die ersten beiden geschafft!

Punkt 
Abendessen um 23 Uhr in Fagernes
auf einem kostenlosen

B:
... und Frühstück am nächsten Morgen 
Parkplatz zwischen Tankstelle und See


Auf der Nationalstraße 51 fuhren wir
durch 
eine weite einsame Landschaft weiter nach Norden






Bei der Gjendesheim Turisthytte beginnt
testen Wanderwege 
Norwegens

die Besseggen-Tour, einer der belieb- im Jotunheimen Nationalpark

www.visitnorway.de/listings/der-grat-besseggen-in-jotunheimen/40074/



Mitternacht auf einem Parkplatz vor Lom


... und die Szenerie am nächsten Morgen


kurz vor Lom stand dieser Elch etwa 100 m neben der Straße

Die über 800 Jahre alte Stabkirche in Lom
Norwegens

ist eine der schönsten und größten 
(Punkt D)


Von Lom fuhren wir auf der Nationalstraße 55 (dem sog. Sognefjellveien) zum Sognefjord,
auf einer der schönsten und beeindruckendsten Passstraßen Norwegens





am höchsten Punkt - auf 1.440 m Höhe - gab's auch im Juli noch jede Menge Schnee


Punkt E: Am Nigardsbreen-Gletscher

 




 Punkt G:
Auf dem Nebenplatz von Camping Kjornes bei Sognedal 
standen wir direkt am Sogneford
http://www.de.kjornes.no


Gamle Laerdal (Alt-Laerdal) mit wunderschönen Norweger-Häuschen


 Eine Fahrt mit der Flambahn ist kein ganz billiges Vergnügen, aber auf jeden Fall den Preis wert. Sie überwindet auf 20 km einen Höhenunterschied von 865 m und gilt als steilste Normalspurstrecke der Welt.

https://www.visitflam.com/de/se-og-gjore1/aktiviteter/flamsbana/


 

 

 

 



Wenn Sie über Fahrräder verfügen, empfiehlt es sich, nur die Bergfahrt zu buchen und dann auf dem wundervollen Radweg entlang der Bahnlinie nach Flam zurückzuradeln (ca. 20 km).




 


 

mit der Schnellfähre ging's in 2 Std. 15 Min. von Kristiansand zurück nach Hirtshals



Von Hirtshals machten wir noch einen Abstecher nach Skagen, wo sich Nord- und Ostsee treffen

Diese Seite ist weiterhin in Bearbeitung und wird sukzessive ergänzt - wenn Sie also an diesem Reiseziel interessiert sind, klicken sie doch in in ein paar Wochen nochmal rein.


Weitere Infos:

www.visitnorway.de

705672